Wo: bei 90584 Allersberg, D

Richter:

  • Caro Koch (DE)
  • Laura Lazzaretto (IT)
  • Dirk Volders (BE)
  • Pieter Vivijs (BE)
  • Norbert Theuerkauf (DE)

…nach 6 Jahren Pause mal wieder Stormy 😉
Stormy Weather, das war Yumi und auch mein allererster offizieller Workingtest. Damals mussten wir auch gleich noch Stechen was für mich (ganz ehrlich) eine absolute Katastrophe war zu diesem Zeitpunkt 😅 ich wär am liebsten im Boden versunken, aber auch das Stechen hatte irgenwann ein Ende und wir konnten es damals nicht für uns entscheiden. Die darauffolgenden Jahre kam immer was dazwischen, meistens war Yumi läufig oder Welpen waren da oder oder oder… Deswegen hab ich mich gefreut dass ich dieses Jahr mal wieder melden konnte, diesmal mit Gem. Wir sind schon früher angereist um Annette und Schwesterchen Ruby die Daumen zu drücken! Hat auch geklappt, die beiden haben einen sehr guten 6. Platz mit 86/100 Punkten erreicht 😀
Aber nun mal zu den Aufgaben der O (wie immer ohne Gewähr).

2. Aufgabe: beschossenes Blind, Verleitmarkierung, Markierung (Laura Lazzaretto)
Ziemlich dicht bewachsener Wald, Laura erklärte die Stelle an der das Blind liegen sollte. Es lag am Ende einer natürlichen Baumschneise, dort kam Sonnenlicht von oben durch (zumindest hab ich das so verstanden). Die Verleitung wurde in einen Hang geworfen und zum Schluss noch eine Markierung nachdem man sich um 90° nach links gedreht hatte. Das Blind sollte zuerst geholt werden, danach die Markierung. Die Verleitung blieb liegen.

Ich war mir wirklich nicht ganz sicher wo diese Stelle dieses Blinds war, ich dachte ich hätte es verstanden. Die Verleitung hab ich überhaupt gar nicht gesehen und beim drehen zur Markierung hat Gem sich nicht wirklich mitgedreht sondern mich nur angeglotzt 😉 Erst als der Schuss fiel hat sie nach links geschaut, hatte dann aber direkt einen dicken Baumstamm vor sich. Ich dachte sie könnte es gesehen haben, es kam ja sowieso zuerst das Blind dran. Ich schick sie also und im gedachten Bereich mach ich den Suchenpfiff… Gem ist links und rechts gerannt und ich war am verzweifeln denn WENN das Dummy dort gelegen hätte wo ich es nach der Beschreibung vermutet hätte, hätte sie es auch gleich finden müssen. Aber sie fand nix und durch die Bäume konnt ich auch nicht richtig sehen. Hab sie dann nochmal näher geholt und nochmal suchen und und und, sie war dann in dem Graben oder was das war verschwunden und ich dachte schon – shit und wenn nun genau da diese Verleitung war? Die hatte ich ja auch icht gesehen… Dann kam Gem auf einmal wieder mit Dummy zum vorschein und ich dachte ok das ist nun wohl das falsche, was ich Laura auch gefragt hatte, sie meinte aber nein alles ok. Dann die Markierung, Gem lief erst schön los, dann merkte ich aber recht schnell dass sie es NICHT gesehen hatte. Also hab ich eingegriffen und sie eingewiesen, woraufhin sie das Dummy auch zügig hatte.
13/20 Punkte

3. Aufgabe: 2 unbeschossene Blinds (Caro Koch)
Der Startpunkt befand sich im Wald etwas erhöht, man sah einen länglichen „Ausläufer“ eines Weihers, auf der rechten Seite davon einen Bereich mit Schilf. Caro erklärte, dass sich in dem Schilfbereich ein Blind befand. Und ein weiteres Blind lag im Wasser, den Ausläufer entlang, hinter dem Hügel auf der rechten Seite im Weiher. Die Blinds wurden nicht beschossen und man sollte nach Freigabe zuerst das Blind rechts im Schilf und danach das im Wasser vorne holen.

Ich hab Gem auf das erste Blind ausgerichtet und geschickt, sie lief los und umrannte zuerst einige Objekte die sich auf der direkten Linie befanden. Sie drehte sich aber von alleine wieder richtig nach rechts und war schnell im Schilf angelangt. Dort hab ich sie vorsichtshalber gestopt (damit sie auch sucht) und suchen lassen, was sie brav getan hat und das Dummy schnell hatte. Dann zum 2. Blind, sie lief am Rand entlang bis nach vorne. Ich hab sie gestopt und wollte sie nach rechts rüber bringen, sie lief rechts und dan doch etwas nach hinten und war kurz hinter dem Hügel verschwunden. Ich hab sie wieder hergepfiffen, sie kam auch – schwimmend – und ich hab zügig nach rechts gedeutet (sie wäre fast durch diese Schneise zurückgeschwommen) woraufhin sie auch nach rechts hinter dem Hügel verschwand und mit Dummy wieder auftauchte. Brave Maus!
18/20 Punkte

4. Aufgabe: 2er Walkup mit je 2 Markierungen (Pieter Vivijs)
Bei dieser Teamaufgabe stand das Gespann mit der niedrigeren Nummer auf der rechten Seite und das andere auf der linken Seite des Richters. Man walkte ein Stück, sollte sich am Richter orientieren. Dann fielen 2 Markierungen auf die gleiche Stelle, zuerst wurde der rechte Hund geschickt, danach der linke. Dann wurde etwas die Richtung des Walkens geändert und nochmals gelaufen, bis erneut 2 Markierungen an die gleiche Stelle geworfen wurden. Diesmal durfte der linke Hund zuerst arbeiten, danach der rechte.

Gem ist megaschön fuss gelaufen dieses Mal, ob das wohl an diesem komischen Untergrund gelegen hat? Oder fruchten meine Bemühungen ihr beizubringen dass man auch bei Aufregung Fuss laufen kann doch langsam? 🙂 Wir waren auf der linken Seite und mussten den ersten Hund abwarten. Nochmal eine kleine kritische Situation bei Gem, sie war sehr angespannt und wäre auch gerne mitgerannt, hat sich dann etwas schräg vor mit positioniert und geguckt. Dann durfte sie ebenfalls und lief auch schön zur Markierung und pickte ohne meine Hilfe. Wir änderten unsere Richtung und liefen ein wenig weiter nach links, dort fielen erneut 2 Markierungen. Als Pieter mich frei gab, hat Gem nach oben geguckt… mist ich hatte gehofft sie bleibt mit ihrem Blick auf der Stelle, so musste ich ihr mit der Hand die Richtung anzeigen. Ich weiß nicht wieso, sie ist auf jedenfall erst schnurstraks in die Richtung gerannt, hat dann aber auf einmal nen Haken nach rechts geschlagen. Ich musste sie wieder zurück ins Gebiet bekommen und dort hatte sie das Dummy auch gleich nach dem Suchenpfiff. Nachdem der WT vorbei war hab ich von mehreren Leuten gehört, deren Hunde sich ähnlich verhalten hatten. Ob da Dummies aus der F vorher liegen von deren Fallstellen die Hunde Wind bekommen haben? Keine Ahnung, ich bin trotzdem zufrieden 🙂
18/20 Punkte

5. Aufgabe: Treiben mit 2 Blinds über den Zaun (Norbert Theuerkauf)
Zuerst fand ein kleines Treiben hinter dem Zaun statt, dann sollte man 2 Blinds holen, eines in fast gerader Linie hinter dem Zaun in der Nähe einer Hecke, das anderen weiter links hinter dem Zaun vorm Wald.

Gem hat gespannt beobachtet was da so direkt vor ihrer Nase passiert. Dann bekamen wir unsere Freigabe, sie lief eine wunderschöne Linie, direkt übern Zaun doch dann – schwub Bremse reingehaun weil sie was gerochen hatte. Ich musste zweimal stopen und weiterschicken, was sie auch getan hat und als sie im Gebiet war hatte sie auch das Dummy schnell. Dann auf zum 2. Blind und was soll ich sagen?! Sie hat das SO schön gemacht, in einer geraden Linie, schräg übern Zaun und danach weiter geradeaus bis nach hinten. Ich musste nur noch den Suchenpfiff geben und dann kam sie auch schon wieder mit Dummy zurück. Ihre Leistung bei dieser Aufgabe freut mich extrem!
18/20 Punkte

1. Aufgabe: Markierung und Blind (Dirk Volders)
Es wurde eine Markierung von rechts nach links geworfen (ein kleiner Hang nach unten, dann wieder nach oben mit einigen Bäumen). Danach erklärte Dirk wo sich das Blind befand, es lag in der Linie der Markierung, ungefähr auf halber Strecke. Das Blind sollte zuerst gearbeitet werden, danach die Markierung.

Hier konnte ich leider kein Bild zeichnen 😉 Die Markierung konnte ich gut sehen, dachte Gem auch. Nachdem Dirk mir erklärt hatte wo das Blind sich befand, hab ich Gem losgeschickt. Sie ist nicht die direkte Linie gelaufen (was mich ein wenig verwundert hat da sie doch die Markierung gesehen hatte und die eigentlich ziehen sollte), sondern etwas links versetzt. Eigentlich nicht schlecht dachte ich, das Blind soll ja eh dort sein nach Dirks Beschreibung. Ich hab sie also gestopt und Suchenpfiff, sie rannte aber erstmal nach rechts also wieder zurückgeholt und nochmals Suchenpfiff, dann pickte sie ein Dummy tatsächlich genau dort auf der Linie Richtung Markierung. Ok, nun noch die Markierung und dann sind wir fertig. Ich schick Gem Richtung Markierung, sie rennt wieder links parallel zur eigentlichen Linie los. Als sie oben ankam wo sie eigentlich suchen hätte sollen, ist sie erstmal wieder runtergelaufen. Also gestopt und wieder nach oben geschickt und dann Suchenpfiff. Da hatte sie das Dummy!
16/20 Punkte

Insgesamt: Gem 83/100 Punkte, sehr gut, 9. Platz

Das Starterfeld lag SO nach beisammen, 4 Punkte mehr und Gem hätte mit um den 1. Platz stechen können 😉 Es gab auch noch zwei 4. Plätze, 3 6. Platze, 3 9. Plätze und 3 12. Plätze. Hatte ich so auch noch nie. Ich freue mich auf jedenfall über Gems Leistung, mal sehen ob sie beim Gründeln im Forst auch so gut drauf sein wird ♡

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.