Wo: 252 02 Jíloviště u Prahy (CZ)

Richter:

  • Ronnie Farrelly (IRL)
  • Jimmy Black (IRL)

Mehr Infos unter Retriever Sport CZ.
Ein wirklich tolles Wochenende liegt hinter uns, am Freitag Vormittag haben wir (das heißt Franzi, ich und die Hunde) uns aufgemacht Richtung Prag. Nach 3 stündiger Fahrt waren wir überpünktlich beim Suchenlokal und konnten nochmal mit der ganzen Bande in Ruhe spazieren laufen.

Als erstes stand ja gleich am Freitag noch Yumis 1. Start bei nem Dummytrial an und ich war schon sehr, sehr gespannt was dabei rauskommen wird. Als erstes wurden die Startplätze gelost (8 Starter) und ich hatte meeega losglück 😀 die Nummer 1 hab ich gezogen.
Dann gings ab ins Revier.
In der ersten Runde gab es für jeden Hund bei jedem Richter eine Markierung auf einer weiten Wiese zu arbeiten. Yumi hat wirklich sehr schön markiert. Danach folgte ein kurzes Standtreiben bei dem die Dummies alle wieder aufgehoben wurden. Die Hunde wurden nun einzeln zu den Richtern gerufen und es wurden Blind-Stellen erklärt die zu arbeiten waren. Yumis Blind war nicht besonders weit entfernt, allerdings befand es sich zwischen zwei anderen Stellen wo ebenfalls Dummies lagen, ich musste also aufpassen dass sie mir nicht zu einer der andern beiden hinläuft. Gelang recht gut! Als alle Hunde gearbeitet hatten, berieten sich die Richter kurz um dann mit 4 der 8 Hunden weiter zu machen, Yumi und ich waren tatsächlich dabei – ich hab mich riiiiießig gefreut!!! Als nächstes wurde zu zweit mit einem Richter gewalked, jeder Hund sollte eine Markierung auf dem umgepflügten Acker arbeiten. Der zweite Richter stand mit beim Helfer um den Hund genauer arbeiten zu sehen. Yumi hat sich hier schön mit dem Wind ans Ziel gearbeitet. Ganz zum Schluss folgte dann noch ein Walkup zu viert, für jeden Hund eine Markierung, diese Markierung hatte Yumi wieder super auf dem Schirm. Dann waren sich die Richter über den Ausgang des Dummytrials einig 😉 und wir konnten wieder ins Suchenlokal fahren.
Bei der Siegerehrung staunte ich dann nicht schlecht, Yumi hat den 2. Platz, excellent geschafft, ich bin soooo happy!

Franzi hat einige Bilder gemacht – lieben Dank hierfür :*
[shashin type=“album“ id=“82″ size=“medium“ crop=“n“ columns=“max“ caption=“y“ order=“date“ position=“left“]

Am Samstag haben wir dann erstmal in der E zugeguckt um Mittags selbst in der L (Novice) zu starten. Für Ziva und Gem wars der erste offizielle Workingtest 🙂 Ich komm gleich mal zur Aufgabenbeschreibung, die Nummerierung ist etwas durcheinander weil ich sie in der Reihenfolge schreibe wie wir die Stationen durchlaufen haben. Es waren 2 Richter, 4 Aufgaben mit jeweils 2 Retrieves die allerdings einzeln gerechnet wurden. So kommts auch zu der Gesamtpunktzahl von 160 Punkten.

1. Aufgabe: 2 Markierungen mit Walkup (Ronnie Farrelly)
Man stand am Startpunkt, Gelände leicht abfällig. Zuerst gabs einen Schuss und M1 wurde geworfen. Dann folgte ein kuzer Walkup, man blieb stehen, es folgte noch ein Schuss und M2 wurde geworfen. M2 durfte direkt gearbeitet werden, danach sollte M1 geholt werden.

Aufg1

Gem hat M1 gut beobachtet und ging dann wirklich vorbildlich fuß (ich war begeistert!!!). Auch M2 hat sie gut beobachtet und als ich sie losschicken durfte lief sie schnurgerade darauf zu. Das Gelände war etwas abfällig, da war auch eine kleine Senke in der der Hund kurz nicht zu sehen war und danach gings den Gegenhang etwas nach oben. Gem verschwand in der Senke und war erstmal weg. Ich hab gewartet bis sie wieder irgendwo auftaucht um zu sehen ob sie nen Plan hat. Da kam sie DOCH auf der anderen Seite wieder zum Vorschein und hat sich den Hang nach oben gearbeitet. Vorsichtshalber hab ich dann allerdings den Stoppfiff gegeben (auch wenns nicht nötig gewesen wäre weil sie in DEM Moment eh Wind vom Dummy bekommen hat) sicher ist sicher 😉
M2: Gem 18/20 Punkte – Ziva 14/20 Punkte
Dann hab ich sie zu M1 geschickt, sie lies sich etwas vom Hang nach unten treiben und kam zu weit nach rechts (wollte an den Büschen rechts vorbei laufen). Ich hab sie also gestopt und nach links geschickt, sie drehte sich zwar links, lief aber auf dem gleichen Kurs weiter wie zuvor. Also gleich nochmal gestopt und nochmal links geschickt – diesmal hats geklappt und sie hatte das Dummy
M1: Gem 17/20 Punkte – Ziva 15/20 Punkte

3. Aufgabe: 2 Markierungen im 2er Team (Jimmy Black)
Man stand auf einem umgepflügten Acker, das Gespann mit der niedrigeren Nummer auf der rechten Seite (G1), das andere Gespann auf der Linken (G2). Zuerst wurde eine Markierung in den Acker geworfen, als nächstes eine auf die Wiese. G2 sollte nun zuerst die M1 arbeiten, danach durfte G1 die M2 arbeiten (also quasi über Kreuz). Zum Schluss wurden die Plätze nochmal getauscht.

Aufg3

Diese Aufgabe durften wir zusammen mit Franzi und Ziva absolvieren 🙂 Ich hatte die niedrigere Nummer und war somit auf der rechten Seite. Als ich Gem schicken durfte, hatte sie echt Probleme mit dem Übergang von dem Acker über den Trampelpfad auf die Wiese. Sie war immer zu weit rechts, dann insgesamt zu weit. Ich wollte sie einige Male nach links schicken aber Madame hatte diesmal einen anderen Plan 😉 Erst als ich nach dem 3. oder 4. Mal sehr eindringlich das Kommando für Links gesagt hab ist sie ENDLICH richtig links gelaufen und war somit ENDLICH weit genug auf der Wiese. Dann fand sie auch das Dummy recht schnell.
M2: Gem 15/20 Punkte – Ziva 16/20 Punkte
Es wurden die Plätze getauscht und als ich Gem nach der Freigabe geschickt hab hatte ich schon ein recht gutes Gefühl, sie ging diesmal sehr zielstrebig und zwar in die richtige Richtung. Nun nur noch hoffen, dass sie auch weit genug geht 🙂 Hoffnung hat sich erfüllt – Punktlandung!
M1: Gem 20/20 Punkte – Ziva 14/20 Punkte

4. Aufgabe: 1 Markierung, 1 beschossenes Blind (Jimmy Black)
Gelände wurde gewechselt, wir gingen in den Wald. Eine Markierung (ca. 20m) wurde gut sichtig in einen Totholzhaufen geworfen, danach wurde 90° hangaufwärts (ca. 50m) ein hinter einem Baumstumpf liegendes Blind beschossen. Daraufhin ging der Schütze weg. Die Markierung sollte nach Freigabe als erstes gearbeitet werden, anschließend das Blind.

Gem hat die Markierung sehr gut gesehen, ich hab sie dann extra nicht weggedreht als das Blind beschossen wurde, hab sie aber beobachtet ob sie auch in die Richtung des Schusses guckt was sie getan hat. Sie hat auch den Helfer gesichtet 😉 Also Freigabe und auf die Markierung geschickt – diesmal wieder eine Punktlandung.
M: Gem 20/20 Punkte – Ziva 20/20 Punkte
Dann aufs Blind den Hang nach oben ausgerichtet und geschickt. Sie lief fast perfekt geradeaus was mich sehr gefreut hat. Lies sich ein kleines bisschen in den Wind fallen und war dann rechts vom Baumstumpf. Als sie ca auf der Hohe war hab ich vorsichtshalber nen Stoppfiff gegeben und sie links suchen geschickt. Hatte aber das Gefühl, dass sie gerade selbst das Dummy in der Nase hatte und sich drehen wollte.
B: Gem 19/20 Punkte – Ziva 17/20 Punkte

2. Aufgabe: 1 Markierung, 1 beschossenes Blind (Ronnie Farrelly)
Zuerst wurde eine Markierung (ca. 40m) im recht dichten Wald geworfen. Werfer, Flugbahn und Fallstelle waren zu sehen, durch die Bäume aber nicht so leicht. Markierung durfte nach Freigabe sofort gearbeitet werden. Dann folgte ein Blind (ca. 60m) durch unwegsames Gelände. Es ging Hang abwärts und dann wieder hoch (Ideallinie ist schräg den Hang nach oben gewesen), Blind befand sich vor einem umgefallenen Baumstamm. Das Blind wurde beschossen und war nach Freigabe zu arbeiten.

Gem hatte diese Markierung so überhaupt nicht aufm Schirm. Sie ist erstmal richtig gelaufen, dann aber nicht weiter schräg den Hang nach oben, sondern gerade rauf Richtung Helfer. Ich musste sie ein paarmal weiter links schicken, irgendwann kam auch sie bei der Markierung an 😉
M: Gem 15/20 Punkte – Ziva 20/20 Punkte
Auch hier ist Gem nicht schräg den Hang gelaufen und kam dann viel zu weit nach oben. Ich musste ein paarmal handeln um sie wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Also merke: Lining schräg den Hang nach oben sollte demnächst mal geübt werden 🙂
B: Gem 15/20 Punkte – Ziva 20/20 Punkte

Der erste offizielle WT Start für die beiden Mädels ist durchaus geglückt 😀 Am Ende waren es somit
Insgesamt: Gem 139/160 Punkte, sehr gut, 7. Platz & Ziva 136/160 Punkte, sehr gut, 9. Platz

Ich bin mega Stolz auf Franzi und Ziva und auf Gem natürlich auch – einfach ein durchweg gelungenes Wochenende.

Please follow and like us: