31.03.- 01.04.2012 Dummy-Seminar mit Marion Kuhnt

Es war ein wunderschönes Wochenende mit Marion! Allerdings fings erstmal mit nem Schock für mich an…. als ich am Freitag nach hause kam musste ich feststellen, dass Yumi tatsächlich läufig war und das 4 Wochen vorm erwarteten Termin.

Bin sowohl Samstag als auch Sonntag in Rohr mit dabeigewesen. Samstags zum zuschaun und Fotos machen, Sonntags wollt ich eigentlich selber mitmachen. Gottseidank hatten die Teilnehmer nichts dagegen, dass Yumi (trotz Läufigkeit) nach der Mittagspause mitmachen durfte :shake:

Also bin ich vorm Mittagessen schnell heimgedüst und hab die Maus geholt.

Nachmittags wurde am Wasser gearbeitet. Es war an so nem kleinen Tümpel, wenig Wasser (bei Yumi ca. bauchhoch) und viel Schilf.

1. Aufgabe: Verlorensuche im Wasser
Da gibts nicht so viel zu erklären, im Tümpel waren Dummys versteckt. Hauptsächlich im Schilf so dass sie nicht gleich ersichtlich waren (ich hab keinen entdeckt…)
Soweit ich das mitbekommen hab, für so gut wie jeden Hund was besonderes da die meisten die Suche bisher nur an Land geübt hatten. Ich war überrascht dass Yumi das vollkommen wurst war. Glaub die Verlorensuche mag sie sowieso am liebsten, haben wir in letzter Zeit auch öfter geübt ;)

2. Aufgabe: Doppelmarkierung und danach kleine Verlorensuche
Auf der linken Seite und geradeaus auf der anderen Seite des Tümpels stand jeweils ein Werfer. Der Werfer auf der anderen Seite machte den Anfang, Schuss mit Dummy. Danach folgte der zweite Schuss von links und das Dummy flog direkt vorm Hund ins Wasser. Das Wasserdummy sollte zuerst aportiert werden und danach das zuerst geworfene auf der anderen Seite des Tümpels.
Das erste Dummy hat Yumi ohne Probleme geholt, beim zweiten ist sie erst etwas nach rechts abgedriftet, dann aber doch aus derm Tümpel raus und den Rang hoch und hat das Dummy geholt. Brave Maus, freu mich echt dass sie langsam beim Markieren besser wird. Beim Schnupperworkingtest war das ja ihre größte Baustelle ;)
Danach umdrehen und in Richtung eines Holzstapels (Ästesammlung… keine Ahnung wie ich das beschreiben soll…). In diesem Holz waren so in (menschlicher) Brusthöhe Dummys versteckt. Marion wollte, dass die Hunde lernen nicht immer nur am Boden zu suchen, sondern auch mal höher.
Ok, Yumi angesetzt, in die Suche geschickt. Sie is hin zu dem Holzhaufen und schwubs links abgebogen und dran vorbeigelaufen. Hat man genau gemerkt dass sie noch nie oben suchen musste bisher. Hab sie zurückgepfiffen und bin dann mit ihr näher hingegangen um ihr zu zeigen wo sie suchen soll. Dann hat sies kapiert :) bissl rauf und rein in den Haufen und sie hatte eins der Dummys.

Wirklich ein gelungenes Wochenende!

Die Hauptdarsteller:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.