26./27.08.2017 Kenneltreffen in Baden Baden

Hinter uns liegt ein wunderbares Wochenende mit lieben Freunden und tollen Hunden! 10 Menschen mit 10 Hunden haben sich auf den Weg gemacht, 2 Menschen mit 4 Hunden waren bereits vor Ort 😉
Es ging ab nach Baden Baden, wir hatten superschöne Zimmer im Hotel Merkurwald gebucht, kann man wirklich nur weiterempfehlen! Die Anreise gestaltete sich in den meisten Fällen etwas holprig (Freitags ist hald doch noch mehr los als sonst). Laut Navi hätten wir z.B. 3 Std. 15 Min. gebraucht, im Endeffekt hatten wir aber erst nach etwas unter 5 Std. unser Wunschziel erreicht. Witzig war, dass alle die bereits Freitags aus allen Himmelsrichtungen anreisen wollten, dennoch fast gleichzeitig eintrafen.
Nach dem Einchecken sind wir erstmal mit den Hunden ein wenig gelaufen, um danach zusammen ein Abendessen im Restaurant Wolpertinger zu genießen, einen Schlachtplan für Samstag und Sonntag auszuarbeiten und erschöpft ins Bett zu fallen.
Samstags hatten wir uns vorgenommen vormittags ein wenig Dummytraining zu machen und für nachmittags war ein Walkup Training mit Dummylauncher geplant. Mit von der Partie waren am Samstag Yumi, 4 Mädels aus dem A Wurf (Gina, Ziva, Gem und Ruby), 2 Jungs aus dem B Wurf (Zippo und Cash)

sowie Jeannie (Ranka av Norsk Linje), Peach (Abbeyfield Autumn Peach) und Joker.

Nach einer kurzen Findungs- und Vorbereitungsphase und diversen Rennflashs gabs eine Frei Verlorensuche für alle

Wir hatten zuvor noch 2 Blindstellen ausgelegt, dort wurden die „größeren“ dann nach der frei Verlorensuche nacheinander hingeschickt. Für Gina gabs zwischendrin noch eine Schleppe mit einem Felldummy, da sie normalerweise nur jagdlich gearbeitet wird und auch was zu tun brauchte 🙂
Nachdem die Blindstellen abgearbeitet waren, haben wir eine der beiden Stellen nochmals bestückt und unsere Position geändert. Dann durften jeweils 2 Hunde arbeiten, es wurde eine Markierung geworfen welche von einem zu arbeiten war, der andere Hund sollte auf die Blindstelle aus veränderter Position geschickt werden.
Nach getaner Arbeit in brütender Hitze hatten wir uns erstmal eine kurze Verschnaufpause verdient!!

Nach der Stärkung gings dann ab zum Wasser damit sich die Hunde mal richtig abfrischen konnten. Die hatten einen Spaß 🙂 Ich finds immer wieder spannend wie ähnlich sich vor allem nasse Hunde doch sehen!

Nach der Abkühlung gings auf eine superschöne Wiese zum Rotenfels, Andy hat unseren Launcherschützen gemacht. Zusätzlich gabs noch 3 zuvor ausgelegte Blindstellen. Beim Walkup Training haben dann noch Ruby, Ziva, Gem, Gina und Jeannie mitgemacht. Auch wenn es wirklich sehr sehr warm war mitten in der Sonne, haben die 5 toll gearbeitet. Gina hatte zu Anfangs nicht verstanden, dass der Launcher etwas „wegschießt“, aber nach dem ersten tieferen Schuss direkt vor der Line hat sie auch schnell gecheckt um was es geht. Es war wirklich eine riesenfreude die Mädels aus dem A Wurf so schön arbeiten zu sehen!!! Mir hats richtig Spaß gemacht. Lieber Dieter, dir auch nochmals ganz vielen Dank dass du Bilder gemacht hast – wirklich eine tolle Erinnerung 🙂 Yumi durfte nach unserem Training auch noch extra ein Launcherdummy und ein Blind holen, mit 2 Hunden am Bein ist es für mich nicht so leicht beim Walkup dass die Hunde wirklich schön Fuss laufen deswegen bevorzuge ich nur einen Hund zu nehmen.

Nach dem schönen, aber anstrengenden Trainingstag wollten wir alle nur mehr unter die Dusche 😉 Am Abend trafen die letzten erwarteten Familienmitglieder ein, unser Prinzesschen aus dem B Wurf Jackie und Yumis Halbschwester Audrey (Deep Impact Audrey)

Leider gabs einen Unfall während der Anreise, hätte richtig böse ausgehen können 🙁 Aber gottseidank ist bis auf einen riesigen Schock, Warten auf die Polizei und riesigem Zeitverzug nichts passiert.
Abends wurde dann noch von Andy lecker gegrillt, Sabine hatte zuvor bereits Salate hergerichtet. Vielen Dank euch beiden!! Zu gegebener Zeit sind wir alle ziemlich erschöpft ins Hotel zurück gefahren und schlafen gegangen.

Sonntag stand dann die Arbeit mit Wild im Vordergrund. Doch zunächst hatten meine lieben Welpenleute noch eine Überraschung für mich. Als Andenken bekam ich ein Bild mit den Pfotenabdrücken aller A-chen und B-chen die am Wochenende dabei waren. Yumi ist natürlich auch mit einem Abdruck verewigt. Soooo eine süße Idee, ihr seid einfach die Besten!!!! Ich durfte beim Making of nicht zugucken, da es ja eine Überraschung werden sollte, gottseidank gabs fleißige Fotografen 🙂

Dann gings ab ins Revier, wir begannen mit Wasserarbeit. Zunächst eine einfache Markierung, danach Verlorensuche im Schilf auf der anderen Seeseite. Haben alle (also Gina, Ziva, Ruby, Gem, Audrey und Jeannie) toll gemacht!
Dann gings ab auf einen etwas abgelegenen Weg mit einer Wiese und angrenzendem Wald. Dort wurden Schleppen gezogen, diesmal auch für Jackie, Zippo, Cash und Peach und zum Schluss wurden noch Blinds gemacht mit den Hunden die wollten. Ich war froh, dass ich das mit Gem noch versuchen konnte, da ich mit ihr demnächst die BLP machen werde.
Vom jagdlichen Training gibts leider keine Bilder, ich hatte meine Kamera im Auto vergessen…

Dann wars auch schon wieder so weit und es hieß Abschied nehmen. Die Zeit vergeht einfach viel, viel zu schnell. Ich danke euch für ein unvergessliches Wochenende liebe Sabine, Andy, Annette, Dieter, Hanna, Annelie, Franzi, Katrhin, Iris, Franz und Mama 🙂 🙂 🙂

Für all diejenigen, die wirklich ALLE Bilder ansehen möchten, hier ist noch der Link zum Album!

Feedback zu Zippo

Morgen werden es 5 Wochen seitdem Zippo die Stammzellen injiziert wurden und es verläuft bisher alles sehr positiv! Seit fast einer Woche darf er nun wieder rennen wie er möchte und es verschlechtert sich nichts mehr (was zuvor ja der Fall war immer wenn er einen Rennflash bekommen hat…). Bevor er komplett „von den Leinen“ gelassen wurde, sind wir ein paarmal zusammen Rad gefahren, anfangs langsamer und gleichmäßiger Trab, danach hab ich mich seinem Trabtempo angepasst – hat nen ganz schön schnellen Schritt drauf der Bube.
Das darf sehr gerne so weitergehen 😀