Projekt – mehr Platz im Auto

Ich hab ja schon lange kein wirkliches Projekt mehr in Angriff genommen nach dem Welpenknast letztes Jahr 🙂
Angeregt durch Sabine, die letzte Woche bei mir war, wollte ich nun endlich mal das Projekt – mehr Platz im Auto angehen. Mich nervt schon lange dass fast 1/3 meines Autos zu 90% ungenutzt ist und wenn dann mal mehrere Hunde zu transportieren sind wirds extremst eng im Kofferraum von Kia Cee’d SW… was wäre da am naheliegendsten? Klar – die Rücksitzbank mitnutzen 😉
Wär nur noch die Frage zu klären, komplett Sitze raus und umlegen oder nur geteilt? Der Einzelsitz ist schon seit einigen Jahren ausgebaut weil dort die Kiste mit meinen Dummysachen untergebracht ist. Da ich das auch gerne so belassen wollte stand fest der eine Platz soll bleiben um theoretisch (wenns denn sein muss) auch noch eine 3. Person mit in meinem Auto transportieren zu können. Dazu muss ja nur die Box rausgenommen und der Sitz wieder eingebaut werden.
Die restlichen 2 Sitzplätze sollten die Hunde bekommen. Ich hab das Kofferraumgitter welches an den Kopfstützen zu befestigen ist umgezogen und an den Kopfstützen der Vordersitze festgemacht. Dann war mir das aber trotzdem noch zu offen, die Hunde hätten theoretisch unter dem Gitter zwischen den Vordersitzen nach vorne durchschlüpfen können. Also musste nach vorne eine Absperrung hin. Ausserdem wollt ich auch nicht dass sie mir die Dummykiste ausräumen, so musste hier auch noch eine Absperrung hin. Umgesetzt wurde dies dann mit Kleintiergittern, fest montiert mit Kabelbindern an dem Kofferraumgitter festgezogen. Nach unten hin und seitlich wurden die Gitter dann nochmals mit Spanngurten festgezurrt. Bin mit dem Ergebnis jetzt sehr zufrieden und die Hunde auch 🙂 Jetzt is leicht Platz für 5 – hihihi

Blick von hinten Blick von Seite Blick von Seite

Endlich alles optimal genutzt!!!

Please follow and like us: